Willkommen bei der “ Offenen Ganztagsschule „

Die Offene Ganztagsschule im Primarbereich steht für eine besondere Lernkultur, die Schülerinnen und Schüler in ihren Begabungen und Fähigkeiten unterstützt, sie fördert und fordert.

Möglich wird dies durch die Zusammenarbeit mit gemeinwohlorientierten Institutionen, der Kinder- und Jugendhilfe, Organisationen aus Kultur und Sport sowie weiteren außerschulischen Partnern. Die Offene Ganztagsschule bietet mehr Zeit für Bildung und Erziehung, eine bessere Rhythmisierung des Schultages und umfassende Angebote zur individuellen Förderung, von musisch-künstlerischer Bildung über Bewegung, Spiel und Sport bis hin zu sozialer Bildung.

Mit der Offenen Ganztagsschule bietet Düsseldorf an seinen städtischen Grundschulen und Förderschulen der Primarstufe ein ganztägiges und ganzheitliches Bildungs- und Betreuungsangebot.

Beispielfilm über die Offene Ganztagsschule

Leistungen der Offenen Ganztagsschule

Zuverlässige pädagogische Betreuung, in der Regel von 8.15 Uhr bis 16.30 Uhr
Pädagogischer Mittagstisch Hausaufgabenhilfe Freizeit- und Förderangebote
Vielfältige Bildungsangebote aus den Bereichen Musik, Sport, Kunst, Tanz, Natur, Ernährung, neuen Medien. Angebote an unterrichtsfreien Tagen und in sechs Ferienwochen von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Mit OSKAR´s bietet der Caritasverband Düsseldorf Grundschulen Betreuungsprojekte innerhalb der Offenen Ganztagsgrundschule an. OSKAR´s beinhaltet einen Angebots-Mix, der zusammen mit der Schule entwickelt wird.

So gibt es Ferienprogramme, Hausaufgabenbetreuung, Sport, Theater- und Musikprojekte oder Exkursionen. Ein Schwerpunkt ist der gemeinsame Mittagstisch. Die Betreuung erfolgt in den Schulen und wird durch Fachpersonal in Zusammenarbeit mit Schulleitung, Kollegium und Eltern sichergestellt.


Die Gebühr für die Offene Ganztagsschule ist immer nur für ein Kind zu zahlen. Geschwisterkinder sind grundsätzlich frei.
Zu den Betreuungskosten kommen im Monat ca. 50€ Verpflegungsgeld.

Kinder,die am gemeinsamen Projekt NRW und Stadt Düsseldorf ,,Kein Kind ohne Mahlzeit“ teilnehmen,zahlen den ermäßigten Beitrag von 25,-€ Grundsätzlich sind den gestellten OGS-Anträgen (im Sekretariat erhältlich) Einkommensnachweise (können in der Schule kopiert werden)wie z.B.

1.)gültiger Düsselpass
2.)Arge-Bescheinigung (Hartz IV)
3.)Verdienstbescheinigung
beizufügen

Sollte das Jahreseinkommen nicht nachgewiesen werden,wird der höchste Elternbeitrag festgesetzt.
Die Plätze sind begrenzt und werden der Reihenfolge nach vergeben.

Wir machen darauf aufmerksam, dass in der Verpflegung kein Essen mit Schweinefleisch vorkommen wird.

Jahreseinkommen in Euro Monatliche Gebühr
bis 30000 €   0,- € 
bis 40000 € 30,- € 
bis 50000 €  50,- € 
bis 60000 €  75,- € 
bis 70000 €  100,- € 
bis 80000 €
125,- €
über 80000€ 180,-€

Angaben ohne Gewähr

Um eine Gebührenreduzierung zu erreichen müssen Sie den entsprechenden Antrag (gibt es auch im Sekretariat)ausfüllen und Einkommensnachweise beibringen.Kopien dazu können in der Schule gefertigt werden
Die Plätze sind begrenzt;die Vergabe der Plätze richtet sich nach der Reihenfolge der Anmeldungen

Hier einige Infos vorab: es sind 100 Kinder bei uns angemeldet. Sie sind in vier Gruppen eingeteilt, die von einer Gruppenleitung und maximal zwei Ergänzungskräften begleitet werden: